Newsletter

Summit Umweltmesse.NRW Messe 2019

Umwelt und Wirtschaft vereint

Am 10. und 11. Dezember fand der Summit Umweltwirtschaft.NRW in der Messe Essen statt. Die Veranstaltung ist der zentrale Branchentreff für alle Akteure der Umweltwirtschaft in NRW.Und auch wir als Innovationsmanagement Unternehmen besuchten die Messe, um Impulse, Anregungen und neue Kenntnisse rund um das Thema Umweltschutz speziell im Bereich Wirtschaft mitzunehmen.

Am ersten Tag der Messe wurde während des Abend-Events die Zukunft der Umweltwirtschaft beleuchtet. Hierzu sprach die nordrhein-westfälische Umweltministerin Ursula Heinen-Esser. Marco Voigt berichtete über das weltweit größte „Greentech Fastival“ und „Vom Wege abkommen, um nicht auf der Strecke zu bleiben“ lautete das Motto des anschließenden Vortrags von Professor Dr. Eckard Minx, dem Vorstandsvorsitzenden der Daimler-und-Benz-Stiftung.

Darüber hinaus fand am Abend exklusiv die Preisverleihung zum KUER-Businessplanwettbewerb statt, sodass zahlreiche umweltbewusste und zukunftsträchtige Startups auf der Messe Ihre Innovationen präsentierten.

Am zweiten, zentralen Branchentag des Summit Umweltwirtschaft.NRW gab es die Möglichkeit umfassende Fachausstellungen, Vorträge und Workshops zu besuchen, die die vielfältigen Facetten des gesamten Wirtschaftszweigs der Umweltwirtschaft aufzeigten.

Den ersten Workshop, an dem wir teilnahmen, lief unter dem Titel „Wirtschaftlicher Fortschritt im Rahmen planetarer Grenzen“ und wurde von Jan Nicolai Hennemann von der Winter School geleitet (Winter School: Zusammenschluss von mehreren Hochschulen; widmet sich den Schnittstellen zwischen Ökologie und Ökonomie, eröffnet den Teilnehmer*innen transdisziplinäre Perspektiven, präsentiert aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft, Design und Wirtschaft und regt zu interdisziplinärem Diskurs sowie vernetzter Forschung an).

Dort erarbeiteten wir Aufgaben und Hürden in der zukünftigen Wirtschaft sowie konkrete Lösungsansätze.

Den zweiten Workshop, auf den unsere Wahl fiel, organisierte das Netzwerk „Runder Tisch- zirkuläre Wertschöpfung NRW“. Hier thematisierten wir gemeinsam die wirtschaftliche Zukunft NRWs und wie die zirkuläre Wertschöpfung verwirklicht und somit ein umweltfreundlicher Wirtschaftskreislauf gesichert werden kann.

Von den beiden Tage nehmen wir nicht nur viele neue Informationen und Lösungsansätze zum Thema Umweltwirtschaft mit, sondern haben auch zahlreiche junge und innovative Unternehmen kennenlernen sowie neue wichtige Kontakt knüpfen können.