Workshop: der Umgang mit sozial media

Am nachmittag des 12.12.19 fand das 3mal jährliche Beratertreffen der Effizienz Agentur NRW (EFA) statt.

Kai Heddergott hat alle Medien dargestellt, in denen wir uns so tummeln, privat wie auch mit einem Unternehmen. Nicht jede Plattform macht für jeden Sinn. Zunächst muss man sich klar werden, welchen Personenkreis man erreichen möchte und vor allem ob man im Bereich B2B oder B2C tätig ist.

Besonders eingeprägt hat sich mir die Suche nach einem Azubi über ein facebook-Video. Ein sehr gelungenes Beispiel einer zielgruppengerechten Ansprache, authentisch und einprägsam, besser als jede geplante Werbung. Das Video wurde millionenfach angeschaut und mehr als 10.000 Personen haben danach die Seite der Glaserei abonniert. Sehen Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=zceceMMKlw8

Gute Infos waren auch:

ARD und ZDF bringen einmal jährlich eine Online-Studie heraus. Hier die Fakten in Kurzform:

Fact 1 – Publikumsbasis: 63 Millionen Menschen in Deutschland nutzen zumindest ab und zu das Internet, rund 90 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren.

Fact 2 – Tägliche Internetnutzung: 50 Millionen in Deutschland haben tagtäglich Kontakt zur Onlinewelt, 3 Millionen mehr als 2018.

Fact 3 – Tägliche Nutzungsdauer des Internets: Gut drei Stunden (oder 182 Minuten) am Tag widmet der Durchschnittsdeutsche dem Internet. Bei den Unter-30-Jährigen ist die Zeitdauer doppelt so lang: gut 6 Stunden (oder 366 Minuten).

Fact 4 – Tägliche Nutzungsdauer von Medienangeboten im Internet: Nicht jede Internetaktivität bezieht sich auf Angebote von Medien. Medienangebote werden knapp eineinhalb Stunden (oder 87 Minuten) lang genutzt. Unter den drei täglichen Nutzungsdauern für Sehen, Hören und Lesen liegt das Sehen von Videos (42 Minuten) knapp vor dem Hören von Audios (38 Minuten) und dem Lesen von Texten (28 Minuten).

Fact 5 – Wöchentliche Nutzung von Videos: Die TV-Sendungen werden zeitversetzt im Internet (35%) wöchentlich fast ebenso stark genutzt wie Video-Streaming-Dienste (37%). Live-Fernsehen im Internet liegt bei 13 Prozent, die YouTube-Nutzung bei 40 Prozent. Bei den Unter-30-Jährigen ist die YouTube-Nutzung doppelt so hoch (82%).

Fact 6 – Wöchentliche Nutzung von Audios: Die Musik-Streaming-Nutzung (28%) ist ebenso stark wie die Nutzung von Live-Radio-Programmen (18%) bzw. Radiosendungen zeitversetzt oder Podcasts (14%). Zwei Drittel der Unter-30-Jährigen nutzen Musik-Streamingdienste (66%).

http://www.ard-zdf-onlinestudie.de

LinkedIn gehört seit 3 Jahren zu Microsoft und wird seit dem stark verändert in Richtung „facebook for business“.

Eine interessante Fotostudie hat Jason Travis veröffentlicht: Er hat zu jeder Person den Inhalt seiner Tasche fotografiert und daraus gefolgert, welche Persönlichkeit dahintersteckt, in welchem Beruf / Gewerbe sie unterwegs ist bzw. welche Hobbies sie hat und unter anderm, in welchen Social Media Kanälen sie unterwegs ist….

https://www.jasontravisphoto.com/persona/