Innovationsforum Münsterland 2018

Unter dem Motto: „Innovationen auf der grünen Wiese – Wo wächst Innovationskultur?“ hatte der Münsterland e.V. gemeinsam mit dem Projekt Enabling Innovation Münsterland am 06.12.2018 in die Räume des Flughafen Münster/Osnabrück eingeladen.

In dem kreativen Veranstaltungsformat mit frei wählbaren Challenges wie z.B. Lego Serious Play und Marshmallow Challenge sind vor allen Dingen die herausragenden Vorträge von Christiane Grün (3M Deutschland), Mike Preuß (LIACS Universität Leiden) und Sven Göth (2b AHEAD ThinkTank) zu nennen.

3M zählt schon seit vielen Jahren (oder besser Jahrzehnten) zu den innovativsten Unternehmen weltweit. Das haben sie nicht zuletzt einem gewissen Herrn McKnight zu verdanken, der schon im Jahre 1948 die sogenannte „McKnight Management Policy“ für sein Unternehmen aufgestellt hat.

Dr. Mike Preuß ist seit vielen Jahren in der Forschung und Entwicklung zu Künstliche Intelligenz bzw. AI (Artificial Intelligence) tätig. Er hat einige Jahre am ERCIS, dem Institut für Wirtschaftsinformatik an der WWU Münster gearbeitet und hat jetzt einen Lehrauftrag an der LIACS Universität in den Niederlanden. In seinem Vortrag hat er unter anderm vorgestellt, wie die Maschine AlphaGo mittels dem Deep Learning Ansatz und der Monte-Carlo Baumsuche die besten Züge findet und so gegen den menschlichen World Go Champion gewinnen konnte. Weiterhin hat er gezeigt, dass Deutschland beim weltweiten Digitalisierungsindikator weit hinter anderen Ländern zurückliegt. Hier haben wir also dringenden Handlungsbedarf.

2b AHEAD gehört zu „Zukunftsinstituten“ in Deutschland. Sie analysieren ständig die weltweiten Trendstudien und geben ihr Trendwissen an die zu beratenden Unternehmen weiter. Sven Göth hat viele Beispiele vorgestellt, die uns die neue Welt bringen wird. So z.B. Schuhe aus dem Drucker (addidas), sehr günstige Häuser aus Betondruck, Paketzustellung per Drohne oder Roboter (Schweizer Post), bemannte Drohne für Kurzflüge, autonome Fahrzeuge…. und vieles mehr.