Innovations-Impuls im M44 in Münster

Drei Professoren des IPD (Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation) der FH Münster haben dieses Jahr mit der Agentur „FutureCandy“ eine Reise ins Silicon Valley nach Kalifornien
unternommen. Dort haben sie 12 Unternehmen besucht und mit vielen Gründern und Leuten aus der Startup Szene gesprochen.

Interessant war z.B. die Darstellung der Stanford University im Vergleich zur FH Münster. Beide haben vergleichbar viele Studenten (Stanford: 16.000 / Münster: 12.000) aber die Stanford hat 8x soviele Professoren und bekommt das 10fache an Forschungsgeldern.

Eindrücke von ihrer Reise zeigen die drei Professoren in ihrem Reiseblog:  https://svt18.chayns.net. Begeistert haben sie von der Kultur gesprochen, die im Silicon Valley (zumindest unter den Startups) gelebt wird. Es wird offen diskutiert, ausgetauscht, vernetzt, Fehler werden ebenso präsentiert wie Erfolge. Hauptsache ist die Agilität, immer wieder die Richtung zu überdenken und notwendige Wechsel einzuleiten.